Zimmermeisterschule

Hallo liebe Freunde! 

Falls Sie diesen Artikel lesen, bedeutet das zumindest, dass Sie sich für Holzhäuser und alles was damit verbunden ist, interessieren. Ich beschäftige mich mit Holzblockhäusern schon seit 10 Jahren. In diesen Jahren wurden mehrere Dutzende von Häusern und gleich viele kleine Badehäuser gebaut, viele davon wurden “schlüsselfertig“ übergeben, es wurden mehrere Bauteams ausgebildet, die jetzt erfolgreich in diesem Bereich arbeiten. 

Ich bin zu den internationalen Messen im Bereich Holzhausbau gegangen, habe da meine Firma vertreten, habe bei eintretender Gelegenheit Erfahrungen in anderen Ländern und bei uns in Russland übernommen. Endlich habe ich mein Haus fertiggestellt… 

Liebe Freunde! Erst jetzt bin ich zur Erkenntnis gelangen, wie wenig ich über den Bau von Holzhäusern weiß! 

Deswegen habe ich beschlossen, eine Zimmermeisterschule in unserer Stadt zu gründen, wo die Anfänger die notwendigen Grundkenntnisse und Fertigkeiten erhalten könnten und der Lehrer im Laufe des Unterrichts eine Möglichkeit bekommen könnte, eigene Kenntnisse und Erfahrungen erneut zu überprüfen oder sogar in Zweifel zu ziehen, und wo der Lehrer während der Unterrichtvorbereitung sich in der zusätzlichen Literatur durchwühlte, um den Lehrlingen das Wesentliche zu vermitteln; wo wir für den Lernprozess bekannte und angesehene Meister, Planer, Architekten anwerben könnten, denn es ist nur im Rahmen des persönlichen Verkehrs und des direkten Kontakts möglich, den Versuch zu unternehmen, die Wahrheit zu finden und etwas zu lernen. 

Wenn ich das Material im Internet studierte und mit anderen Bauleuten kommunizierte, kam ich zu dem Schluss, dass jeder Zimmermeister sein eigenes Verständnis und seine eigene Vision von diesem Thema – und zwar von dem Thema namens Holzhaus – hat. Und wenn der Mensch mindestens seit drei Jahren zimmert, ist es fast unmöglich, seine Vorstellungen davon zu ändern, wie es zu machen ist und was zu machen ist. Deswegen erwarten Sie bitte nicht, dass man Ihnen während des Lernprozesses eine einzige universelle Verfahrensweise des Holzhausbaues anbietet. 

Ein Haus aus den Baumstämmen ist in erster Linie ein kreativer Prozess. 

Jeder macht seinen eigenen Weg zur Zimmerei: der eine bekommt es sofort mit, dem anderen ist das nicht beschert, der eine möchte sein eigenes Haus mit eigenen Händen bauen, der vierte hat es gerne, mit dem Holzaxt zu hacken und er möchte gerne damit seinen Lebensunterhalt verdienen. 

Wie dem auch sei, und jeder Zimmermeister weiß es, es gibt kein Vergleich mit dem Gefühl von Freude, Zufriedenheit und Stolz auf sich selbst, wenn an einem sonnigen frostigen Tag das von einem angebaute Baumstämmchen in das Blockhaus “fällt” und nach dem Klang versteht man – es hat sich gesetzt! 

  

Mit freundlichen Grüßen, Arseniy Sukhanov